Skip to main content

E-Bike Fahrradträger

Fahrradträger kaufen

Für einen schnellen und sicheren Transport sorgen Fahrradträger, die man an das Heck des Autos montiert, um sein Fahrrad oder E-Bike schnell von A nach B zu transportieren. Auch hier gibt es bestimmte Faktoren auf die man unbedingt achten sollte.

Was genau die Nutzlast aussagt und wie sie maßgeblich dazu beiträgt, welche Fahrräder darauf transportiert werden können, sowie Sicherheitstipps und Folgekosten erfahren Sie bei uns.

Den ganzen Artikel finden Sie im unteren Abschnitt der Seite.



  • Ansicht:

Thule EasyFold 931 Anhängerkupplungs Fahrradträger

546,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *
Bullwing Fahrradträger

376,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Bullwing Heckträger AHK für Anhängerkupplung

638,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Bullwing SR3 Fahrradträger

189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Westfalia 350030900008 Fahrradträger BC 60

243,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Bestseller Atera 022685 Fahrradträger Strada Sport M 3 Kupplungsträger

357,79 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *
EUFAB 11437 Fahrradträger Bike Four

209,00 € 279,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *
EUFAB 11412 Fahrradträger Bike Three

126,73 € 186,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *
Thule 915020 EuroPower 915 Anhängerkupplungs-Fahrradträger

349,99 € 559,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *
Westfalia 350030600001 Anhängekupplungsträger

475,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *
Bosal Traveller II

335,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *
Uebler 15760 Anhängerkupplungsträger X21-S

538,00 € 539,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *

Die Nutzlast

Bevor Sie einThule EasyFold 931, Anhängerkupplungs-Fahrradträger - en Fahrradträger kaufen, achten Sie unbedingt auf die Nutzlast. Denn gerade die Anzahl an zu transportierenden Fahrrädern entscheidet darüber, welchen Fahrradträger Sie wählen sollten. Die meisten Fahrradträger besitzen eine Nutzlast von circa 60 kg. Hierbei können Sie problemlos 2 Fahrräder transportieren. Auch E-Bikes sollten kein Problem darstellen, sofern diese einzeln unter 30 kg wiegen. Normale Fahrräder sind schließlich wesentlich leichter als E-Bikes, welche einen Akku und Motor besitzen.


Weitere Folgekosten

Den Fahrradträger kaufen und alles ist bereit? So einfach ist es leider nicht.

Der Fahrradträger wird schließlich auf die Anhängerkupplung Ihres Autos montiert. Wer keine Anhängerkupplung besitzt, müsste sich dafür extra eine anschaffen. Diese fallen preislich erneut ins Gewicht.
Sofern man eine abnehmbare Kupplung besitzt kommen zusammen mit Elektroniksatz erneut mehrere Hundert Euro drauf. Jedoch lohnt sich eine solche Anschaffung auch: Man ist mobil und kann jederzeit längere Touren planen.


Wichtige Tipps für den Transport

1. Fahren Sie langsam!fahrradtraeger-kaufen

Meist finden Sie genaue Herstellerangaben in der Bedienungsanleitung über die maximale Geschwindigkeit. Offizielle Gesetze gibt es zwar nicht, welche die maximale Höchstgeschwindigkeit mit Fahrradträger betrifft, jedoch sollten Sie sich an einen ungefähren Richtwert halten.

Eine durchschnittliche Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn von 120 – 130 km/h soll Ihnen hierbei als Richtwert dienen.


2. Vorsicht sei geboten!

Ein Fahrradfahrradtraeger-kaufen-1träger verlängert Ihr Fahrzeug nach hinten. Das sollte unbedingt beim Parken und allgemeinem Rangieren mit Ihrem Fahrzeug mit einberechnet werden.
Zudem sollten Sie sich über Gesetze der jeweiligen Länder informieren, durch die Sie reisen.

 

 

In Deutschland gilt: Bei einem Überstand über die Schlussleuchten von mehr als 40 cm, gilt eine Kennzeichnungspflicht für den Träger. In anderen Ländern, kann es auch sein, dass eine zusätzliche Warntafel angebracht werden muss.

3. Vermeiden Sie schwerwiegende Manöver! fahrradtraeger-kaufen-2

Eine Last von 50 -60 kg am Heck Ihres Autos ist nicht vergleichbar mit der innerhalb Ihres Wagens. Bei Autos mit Frontantrieb können Reifen schneller durchdrehen oder das Auto über- oder untersteuern.